Buntes


Kulturnachmittag für Seniorinnen und Senioren 



Endlich! 

Gott sei dank mal wieder eine Abwechslung! Wunderbar,  ein schöner Nachmittag ! Solche Aussagen hörten wir am Donnerstag beim ersten Kulturnachmittag für Seniorinnen und Senioren in der Auferstehungskirche im Stadtpark. Das Quartett Primvera - hervorgegangen aus den Fürther Streichhölzern- begeisterte mit bekannten Werken aus Oper und Operette, Wiener Schrammelmusik, argentinischem Tango und  kubanischer havannera. Spätestens beim „kleinen grünen Kaktus „ war jedem klar: es hat sich gelohnt nach der langen Pause aufgrund der Pandemie Beschränkungen wieder für eine gute Stunde alles unangenehme verdrängt und einfach sich der Musik hingegeben zu haben. Danke den Musikerinnen und Musikern des Quartetts und der Fübs, die den zahlreichen Zuhörern trotz Abstandsregeln   ein solches Erlebnis möglich gemacht haben. Dass das Konzert nicht wie geplant auf der Freilichtbühne im Stadtpark stattfinden konnte, war nebensächlich. 


Gesundheitsmesse 2020

Wir waren dabei

 

________________________________________________________________________________________________

Seniorenfasching 2020

 

Begrüßung durch Gabi Höfler

 

Auch der OB schaute vorbei

 

Weihnachtskonzert 08.12.19 "Einsam wacht" in der Wilhelm Löhekirche

Die Dehnberger Hof Chöre boten ein klangvolles und hervorragendes Konzert in der vollbesetzten Kirche.

Vielen Dank an die Mitglieder der Chöre und ihre Leiterin

_________________________________________________________________________________________________

Jahresabschlußessen 2019 beim Kirchberger

Nach verschiedenen Vorträgen von Walter Köhler, Joachim Fulde und Klaus Ströhlein

unterhielt uns Günter Schlögl mit seiner Gitarre und selbst verfassten Liedern

 

___________________________________________________________________________________________________

Europa-Quiz

Knapp 40 interessierte, europabegeisterte Damen und Herren trafen sich am herbstlichen Donnerstag, 31.10.2019, im Fürther „Stadtwappen“, um vergnüglich ihr Wissen zu testen. 


Klaus Ströhlein vom Fürther Seniorenrat begrüßte die Gäste und stellte den aus Berlin angereisten Referenten Herrn Ilja Kobrin vor, der durch das Quiz führte. Herr Kobrin ist vom Verein Bürger Europas e.V., der 2001 in Berlin gegründet wurde.

Bereits zum dritten Mal veranstaltet der Verein das Euro-Quiz in Fürth. Nach der Stärkung mit Kaffee und feinem Kuchen ging’s los:

Herr Kobrin verteilt die auf der Rückseite nummerierten Keypads. Mit den Ziffern 1, 2, 3 soll die möglichst richtige Antwort gedrückt werden – und das ziemlich rasch, denn der schnellste „Klicker“ macht – computerüberwacht - das Rennen zum „Europameister“.

Die Fragen waren so interessant wie vielfältig. Bayern und Europa: mit 12,8 Mio. Einwohnern und gut ca. 70.500 m2 Fläche ist Bayern größer als 20 EU-Staaten (z.B. die Niederlande, Irland, Malta, Liechtenstein). 340 Mio. von den gut 500 Mio. Menschen in Europa nutzen den Euro. Seit 1974 ist die EU beratendes Mitglied im Weltsicherheitsrat, wenn auch nicht stimmfähig. Die Europameister bekamen für ihre schnelle Antworten ein kleines Geschenk, natürlich mit Euro-Logo und Herr Kobrin viel Applaus als unterhaltsamer Moderator. 

 

Nach oben