Tätigkeitsbericht Seun

Jahresbericht des Ausschusses Stadtplanung-Entwicklung, Umwelt Naturschutz, Sicherheit und Verkehr (SEUNSV) für das Jahr 2020:

Aufgrund der immer umfangreicheren Tagesordnung fanden unsere Sitzungen nunmehr monatlich (bisher zweimonatlich) statt, Corona bedingt allerdings nur im Januar und Februar und im Juli bis Sept. In den anderen Monaten trafen wir uns per Videokonferenz statt.

Themen waren:

  • das Radverkehrskonzept der Stadt Fürth. Hier wurden mit der Verkehrsplanung des Stadtplanungsamtes Gespräche geführt. Ergebnis: dieses Konzept muss aktualisiert und fortgeschrieben werden.

 

  • barrierefrei zugängliche Fahrkartenautomaten an den U-Bahn Haltestellen. Da bei einer Begehung festgestellt wurde, dass diese bis auf die Hardhöhe an allen U-Bahnhöfen im Stadtgebiet fehlen, wird dies mit der infra thematisiert. An den Eingängen zum Aufzug sollte ein Hinweisschild auf den Standort des Automaten angebracht sein. 

 

  • mehr Platz in Bussen für Rollatoren und Kinderwagen. Hier hat die infra bereits Abhilfe geschafft und einige neue Busse angeschafft.

 

  • Mehr Ruhemöglichkeiten im Stadtgebiet. Aufgrund unseres Antrags hat der Stadtrat die Aufstellung von insgesamt 25 Bänken beschlossen, deren Standorte im Einvernehmen mit dem SR ausgewählt wurden.

 

  • Einsatz von sog. Seniorentaxis in Fürth – Antwort der Taxivereinigung: seitens der Taxifahrer wird auf jeden Fahrgast Rücksicht genommen, weil die Taxiordnung vorsieht Hilfsbedürftigen oder nicht mobilen Personen beim Ein und Aussteigen sowie Ein und Ausladen von Hilfsmitteln Hilfe zu leisten.

 

  • Online Tickets für den Bäderbesuch: da es keine Karten für Senioren an der Kasse gab, sondern diese online bestellt werden mussten, wurde die Fübs gebeten, dies mit der infra zu klären. Nicht jeder Badegast ist in der Lage online zu bestellen.

 

  • Stadtteilbegehung Sack: hier wurden verschiedene Mängel von den Bewohnern des Ortsteils vorgetragen wie z.B. 
  • fehlender Gehweg in der Braunsbacher Str.
  • Parken am Nordring
  • Unterschiedliche Verkehrsregelungen in der Sacker Hauptstraße
  • Zugeparkte Straßenabschnitte und Gehwege durch LKWs verschiedener Firmen 
  • Fehlender Treffpunkt für alle Generationen.

Zu zahlreichen Straßenbaumaßnahmen und Planungen von Grünflächen u.ä. wurde der SR im Rahmen der Instruktionsverfahren gehört und wurden Stellungnahmen abgegeben.

In den stattgefundenen städt. Ausschüssen wie Verkehrsausschuss-, Bau- und Werkausschuss-, Kirchweihausschuss-Sitzungen war jeweils ein Mitglied unseres Ausschusses vertreten, um bei seniorenrelevanten Themen sich zu äußern.

An Veranstaltungen hatten wir coronabedingt nur einen Selbstverteidigungskurs für Senioren angeboten, der 2021 auch wegen der großen Resonanz wiederholt werden soll.

Weitere Vorschläge für 2021

         Radfahrtraining

  • Vortrag über Trickbetrügereien an der Haustür oder per Telefon/Internet
  • Aktion Radfahrverbot in der Fußgängerzone – Stadtpark und   div. Unterführungen. 
  •  

Kontaktadresse: Klaus Fleig (Vorsitzender)

                               Tel.Nr. 3071059

                               Mail: klaus.fleigSR@magenta.de

Nach oben