Home - Erste Seite

Unser Büro ist Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 9.00 Uhr bis 12:00 Uhr per email oder auch telefonisch zu erreichen

Der Seniorenrat der Stadt Fürth 


 heißt Sie auf seinen Seiten 


herzlich willkommen 



Liebe Seniorinnen und Senioren,

Foto: Hans-Joachim Winckler 

  „der Mai ist gekommen…..“  wer kennt es nicht dieses wunderbare Frühlingslied. Gerne hätten wir dieses und andere Frühlings- und Wanderlieder mit Ihnen zusammen und unserem Walter Schwarz und seiner Ehefrau Uta in einem Mitsingnachmittag im Rahmen unserer Reihe SeniorenKulturTreff geschmettert. Doch allen Hoffnungen zum Trotz müssen wir noch ein bisschen warten bis sich unsere Verantwortlichen in Bund, Land und Stadt einigen wie und ab wann es bei steigender Impfbereitschaft mit Erleichterungen weitergeht. 

Uns als Seniorenrat, der 2021 sein 25jähriges Bestehen feiert – auf die verlinkte Broschüre darf hingewiesen werden – treffen die Ein- und Beschränkungen insoweit besonders, als wir uns für das Jubiläumsjahr besonders viel an einmaligen Veranstaltungen haben einfallen lassen. 

Wie Sie unserem aktuellen Tagaktiv-Veranstaltungsprogramm April – Juni 2021 entnehmen können (siehe linke Spalte unter Aktuelles), versuchen wir den Auftritt der Avantgardinen am 6.6. durchzuführen natürlich unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. Wer diese gesangsfreudigen Damen 2016 beim 20jährigen Jubiläum schon erlebt hat, weiß was auf ihn zukommt! Auf jeden Fall wünschen wir uns und Ihnen, dass diese 2 Stunden voller Wahrheiten über Frauen und Männer und anderen Themen unsers täglichen Lebens Sie erheitern und zum Lachen bringen. Auch unser geplantes Restprogramm für das II. Halbjahr 2021 ist gespickt mit Besonderheiten. 

Lassen Sie sich überraschen und drücken wir die Daumen, dass wieder einiges möglich ist.

Bleiben Sie neugierig, vor allem aber gesund. 

Ihre Inge Hartosch

                                          

 

BAGSO fordert Rückkehr zur Normalität in Pflegeheimen

Schnell Konsequenzen aus Abschluss der Impfkampagne in Heimen ziehen

Vor dem Bund-Länder-Treffen am 3. März appelliert die BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen an die Verantwortlichen, Kontaktbeschränkungen in Pflegeheimen zügig abzubauen.

In einem Schreiben an die Gesundheitsministerinnen und -minister fordert die BAGSO, dass der baldige Abschluss der Impfungen in allen Pflegeeinrichtungen zur Aufhebung noch 

bestehender Freiheitsbeschränkungen führen muss. „Wenn alle Impfwilligen eines Alten- und Pflegeheims ein

 Impfangebot erhalten haben und eine Frist von zwei Wochen nach der letzten Impfung vergangen ist, 

muss der Normal-Alltag in der Einrichtung vollumfänglich und sofort garantiert werden“, sagte der BAGSO-Vorsitzende Franz Müntefering. 

Die BAGSO fordert, dass jede Bewohnerin und jeder Bewohner täglich Besuch empfangen kann, die 

Besuche grundsätzlich auf den Bewohnerzimmern stattfinden können und dass Bewohnerinnen und 

Bewohner auch untereinander Kontakt pflegen können. Die BAGSO beruft sich auf die Ad-hoc-Empfehlung 

des Deutschen Ethikrats vom 4. Februar 2021. Dort heißt es, dass die Sonderbelastungen für Menschen in Pflegeeinrichtungen für geimpfte Personen schnellstmöglich aufgehoben werden müssen.

Um die Menschen in Pflegeeinrichtungen zu schützen, die nicht geimpft werden möchten oder nicht 

geimpft werden können, bleiben nach Ansicht der BAGSO das Tragen von FFP2-Masken sowie Schnelltests 

für Personal und Besucherinnen und Besucher weiter eine wichtige Maßnahme. Schnelltests müssen deshalb 

vor Ort und kostenfrei angeboten werden. 

 

Über die BAGSO

Die BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen vertritt die Interessen der älteren Generationen in Deutschland. 

Sie setzt sich für ein aktives, selbstbestimmtes und möglichst gesundes Älterwerden in sozialer Sicherheit ein. In der BAGSO sind rund 120 Vereine und Verbände der Zivilgesellschaft zusammengeschlossen, die von älteren Menschen getragen werden oder die sich für die Belange Älterer engagieren.

 

 
Barbara Stupp
 Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit   

BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen e.V.
Noeggerathstr. 49 53111 Bonn Tel.: 0228 24 99 93 - 12
E-Mail: stupp@bagso.de   
www.bagso.de   witter.com/bagso_de   www.facebook.com/bagso.de

  


Aus Fürther Nachrichten vom 13.01.2021

Inzidenzwert Fürth :  20.06.2021     17,1       Tendenz: fallend

Zur Erinnerung:

 Höchster Wert 26.04.21:      300,4

Niedrigster Wert 12.02.21:    33,5

 


Ein Klick auf das Sparkassenbild verbindet Sie direkt mit der Homepage der Sparkasse


 

 

Nach oben